Indonesien

Kaleidoskop exotischer Inseln

Indonesien

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und an Vielfalt kaum zu übertreffen. Ein Land, dessen Landschaften so unterschiedlich sind wie seine Kulturen. Der Lake Toba in Sumatra, die weltberühmte buddhistische Tempelanlage von Borobudur auf Java, Bali mit seinen grünen Reisterrassen und den unzähligen Zeremonien, Borneos Orang Utans, die riesigen Warane von Komodo oder die unermesslichen Tauchgründe vor der Küste Sulawesis. Dies sind nur einige Beispiele für das abwechslungsreiche Indonesien, das jeden Tag neue Abenteuer und Entdeckungen bereithält. Auch die Bewohner des Landes präsentieren sich ethnisch und religiös sehr gemischt – Sprach- und Völkergruppen sind kaum überschaubar. Inselhüpfen, Trekkingtouren zum Sonnenaufgang, Schnorcheln und vieles mehr wird hier geboten!
Bevölkerung
Indonesien ist die Heimat für etwa 257 Millionen Menschen, zusammengesetzt aus den meisten asiatischen Nationalitäten und aus verschiedenen ethnischen Gruppen wie die Bataks auf Sumatra oder die Torajas auf Sulawesi. Offiziell sind 88 % der Bevölkerung Muslime, die restlichen Prozente verteilen sich auf Christen, Hindus und Buddhisten.
Einreise
Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise nach Indonesien für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr. Dies gilt für rein touristische Aufenthalte und bei Einreise über einen der 29 Flughäfen und/oder 88 Seehäfen. Eine Verlängerung des visumfreien Aufenthalts ist nach der Einreise nicht möglich. Zur Einreise benötigen Sie einen nach Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, der noch mindestens eine freie Seite besitzt. Wenn Sie länger als 30 Tage (bis max. 60 Tage) in Indonesien bleiben möchten, empfehlen wir die Visa-Besorgung vorab in Deutschland. Gerne sind wir Ihnen bei der Beantragung behilflich. Alle erforderlichen Unterlagen sollten bis 6 Wochen vor Abreise bei uns eingehen. Die Kosten betragen EUR 75. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.
Flugzuschläge und Fluggebühren
Die Flughafensteuer für nationale und internationale Flüge, die bei Abreise zu entrichten ist, beträgt pro Passagier je nach Flughafen bis zu 200.000,- IDR. Seit März 2015 ist diese Steuer meist schon im Preis für das Flugticket enthalten und muss nicht mehr separat gezahlt werden. Es wird aber empfohlen, für alle Fälle die Steuer bei Abreise bereitzuhalten.
Essen und Trinken
Die Küche Indonesiens ist sehr variantenreich. Von Insel zu Insel wechselt die Geschmacksrichtung. Grundnahrungsmittel ist der Reis. Zum Reis werden Gemüse, Fisch, Rind und Huhn, oft mit scharfen Saucen, gegessen. Als Nachtisch wird gerne Obst gereicht. Häufig werden Chilischoten und andere Gewürze zum Kochen verwendet. Die gebräuchlichsten Getränke sind Tee und Kaffee. Die zwei bekanntesten Kochrichtungen sind die süßlich-würzige von Java und die scharfgewürzte von Westsumatra.
Gesundheit
Die medizinische Versorgung ist vielfach technisch und hygienisch problematisch. Wir empfehlen die Standardimpfungen und diese eventuell mit einem Tollwutimpfschutz zu vervollständigen.
Kleidung
Leichte und bequeme Sommerkleidung sowie luftige Schuhe sind empfehlenswert. Bei festlichen und offiziellen Anlässen kleidet man sich sehr förmlich. Aus Rücksicht auf die mehrheitlich islamische und hinduistische Bevölkerung ist es angebracht, auf kurze, knappe Hosen oder weitausgeschnittene Blusen zu verzichten. Ein Pullover ist in höheren Lagen empfehlenswert, da es dort oft kühl ist.
Klima und Reisezeit
Indonesien hat ein tropisches Monsunklima mit ganzjährigen Temperaturen zwischen 24°C und 34°C. Im Hochland kühlt es vor allem nachts oft empfindlich ab. Die Regenzeiten sind auf allen Inseln verschieden. Generell gilt: Auf Sumatra, Bali und Java fallen von November bis März die meisten Niederschläge. Für eine Reise nach Sulawesi sind die Wintermonate zu empfehlen, während auf Borneo/Kalimantan das ganze Jahr ein heißes und feuchtes Klima herrscht. Die beste Reisezeit für einen Besuch von Indonesien sind generell die Monate Mai bis Oktober.
Ortszeit
Westen (Sumatra, Java, West- und Zentralkalimantan): MEZ +5 Std. im Sommer, +6 Std. im Winter. Zentralzone (Bali, Sulawesi, Nusa Tenggara, Ost- und Südkalimantan): MEZ +6 Std. im Sommer, +7 Std. im Winter. Osten (Molukken, Irian-Jaya): MEZ +7 Std. im Sommer, +8 Std. im Winter.
Sprache
Die offizielle Landessprache ist Bahasa Indonesia, allerdings gibt es rund 250 Regionalsprachen und Dialekte. Englisch wird in den meisten Hotels und Touristenzentren gesprochen und verstanden.
Transport und Verkehr
Die Straßen sind zwischen allen Städten auf den Inseln Java, Sumatra und Bali recht gut ausgebaut, es herrscht Linksverkehr. Die Straßen sind allerdings sehr schmal und es gibt keine Gehwege. Auf Borneo/Kalimantan gibt es kaum Straßen, hier sind die Flüsse die Hauptverkehrswege. Eisenbahnen gibt es auf Java und in Teilen Sumatras, Fähren verbinden die wichtigsten Seehäfen miteinander. Außerdem ist das Flugnetz in Indonesien gut ausgebaut. Das Busnetz ist ebenfalls recht gut.
Währung und Zahlungsmittel
Die offizielle Landeswährung ist die Rupiah (IDR). 1 EUR = ca. 16.681 IDR, 1 CHF = ca. 14.410 IDR (Stand Juni 2018). In Jakarta und größeren Touristenzentren kann problemlos mit Kreditkarte bezahlt werden. Auf dem Land ist häufig nur Barzahlung möglich.
Stromversorgung
Meist 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz mit 2-poligen Steckern, auf dem Land auch 110 Volt. Wir empfehlen die Mitnahme eines Weltsteckers. In den Abendstunden muss mit starken Schwankungen in der Stromspannung gerechnet werden.
Betreuung vor Ort
Ihre Betreuung erfolgt durch lokale Reiseleiter sowie Fahrer. Begleitet werden Sie ab Ihrer Ankunft am Flughafen bis zu Ihrer Abreise. Ihre Reiseleiter wechseln dabei je nach Region. Ausnahme: Badeaufenthalte und Zugreisen ohne Reiseleitung.
Feste und Veranstaltungen
Das wohl wichtigste Fest des Jahres ist der Unabhängigkeitstag, der am 17. August gefeiert wird. An diesem Tag herrscht in ganz Indonesien Ausnahmezustand, insbesondere in den Metropolen wie Jakarta oder Denpasar. Christliche Feiertage, aber auch viele muslimische Feiertage spielen in der Bevölkerung eine wichtige Rolle. Am Ende des Ramadan wird Idul Fitri (arab. Zuckerfest)) gefeiert, nach dem Idul Adha der wichtigste muslimische Feiertag. An diesen Tagen muss mit einem erhöhten Reiseaufkommen gerechnet werden. Darüber hinaus hat jede Region ihre eigenen Feste und Traditionen. Als besonders feierfreudig gelten dabei die Balinesen, die nicht weniger als 200 Feste kennen.
Indonesien
Indonesien
Website powered by
  • © 2018 Australia Pacific Travelservice GmbH • Bramfelder Straße 110a • 22305 Hamburg 
  • Home