Gemächlichkeit am Mekong

Laos

Laos wird Ihnen noch lange nach Ihrem Besuch im Gedächtnis bleiben, die zahlreichen Facetten spiegeln sich in alten Traditionen ebenso wider, wie in den modernen Vierteln von Vientiane oder in Luang Prabang mit seinen vergoldeten Tempeln. Im Norden liegt, grenzübergreifend nach Thailand und Myanmar, das legendäre „Goldene Dreieck“. Spuren der einstigen Pracht finden Sie im ganzen Land. Laos konnte seinen typischen Charakter bewahren und die freundlichen Menschen und das gemächliche Tempo des täglichen Lebens bedeuten entspanntes Reisen. Mit mitteleuropäischer Eile wird man hier lediglich ein verwundertes Lächeln ernten. Das Land wird durch Berge und Flüsse geprägt und hat somit eine üppige Vegetation. Auf dem Mekong, Lebensader des Landes, lässt sich Laos auf eine andere, geruhsame Weise bereisen. Der noch wenig bereiste Süden bietet mit dem Bolaven-Plateau und den 4.000 Inseln im Mekong ein Paradies für Naturliebhaber.
Bevölkerung
Laos hat ca. 7 Millionen Einwohner, unterteilt in vier ethnische Hauptgruppen: T’ai Lao (66%), Mon-Khmer (23%), Sino-Tibeter (7%), Tibeto-birmanisch (2,7%). Buddhismus ist die größte Religionsgemeinschaft im Lande.
Einreise
Deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige benötigen zur Einreise ein Visum. An den Flughäfen Vientiane und Luang Prabang sowie an der Freundschaftsbrücke bei der thailändischen Grenzstadt Nong Khai wird das Visum bei Einreise bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen erteilt (Gebühr z. Zt. USD 31 für Deutsche, USD 35 für Österreicher und Schweizer, zahlbar vor Ort). Der Reisepass muss bei Einreise mindestes 6 Monate gültig sein. Zudem benötigen Sie zwei Passbilder. Alternativ können wir für Sie die Visa-Beantragung vorab in Deutschland übernehmen. Die Kosten betragen dafür EUR 70. Die Beantragung sollte ca. 4-6 Wochen vor Abflug erfolgen. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.
Gesundheit
Die medizinische Versorgung ist mit der in Europa nicht zu vergleichen und vielfach technisch und hygienisch problematisch. Ein umfassender, weltweit gültiger Reiseversicherungsschutz inkl. Reiserückholversicherung wird dringend empfohlen. Auch sollte eine individuell gut ausgestattete Reiseapotheke mitgenommen werden, da beispielsweise Durchfallerkrankungen relativ häufig auftreten. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Empfohlen wird, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.
Kleidung
Leichte Baumwollkleidung ist für Laos die beste Wahl. In den weit verbreiteten Höhenlagen sollte man allerdings warme Kleidung dabei haben (z.B. Fleece-Jacke, lange Hose, Schuhe, Socken und Pulli). Besonders von November bis Februar kann es in den Höhenlagen in Laos sehr kühl werden und in der Nacht sogar um die fünf Grad Celsius. Allzu freizügige Kleidung sollte man in diesem sehr religiösen und buddhistischen Land vermeiden. Nicht fehlen dürfen in Ihrem Reisegepäck ebenso ausreichend Sonnenschutzmittel, eine Sonnenbrille und Moskitoschutz.
Klima und Reisezeit
Laos kann ganzjährig besucht werden. Die etwas kühlere Trockenzeit beginnt im November und dauert bis März. In dieser Zeit können die Nächte recht frisch werden. Die heiße Jahreszeit dauert von April bis Juni. Die Regenzeit beginnt meist im Juni und endet im Oktober. Die beste Reisezeit liegt zwischen November und März.
Ortszeit
Die Differenz zur mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt im Winter +6 Stunden und im Sommer +5 Stunden.
Sprache
Die Amtssprache ist Lao. Französisch wird vor allem von den älteren Einwohnern gesprochen. Am weitesten verbreitet aber ist Englisch.
Transport und Verkehr
Lao Airlines hat ein ausgedehntes Flugnetz in ganz Laos. Der Flugplan ist häufigen Änderungen unterworfen und Abflugzeiten werden oftmals von Tag zu Tag neu festgelegt. Bedingt durch die noch mangelhafte Infrastruktur müssen Zugeständnisse an Qualität und Ausstattung der Busse/Fahrzeuge gemacht werden. Während der Regenzeit von Juni bis September sind die Straßen häufig unpassierbar. Selbstfahren darf man in Laos nicht.
Währung und Zahlungsmittel
Die Landeswährung heißt Kip (LAK). 1 EUR = ca. 9.821 LAK, 1 CHF = ca. 8.486 LAK (Stand Juni 2018). An den meisten Geldautomaten kann gegen Zahlung einer Gebühr Geld mit der Kreditkarte (mit PIN) abgehoben werden. Geldwechsel in Banken und Wechselstuben wird empfohlen.
Stromversorgung
Meist 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Es bestehen häufig Schwankungen zwischen 150 und 220 Volt. Es wird ein Adapter für französische/amerikanische Stecker empfohlen. Mit häufigen Stromausfällen muss gerechnet werden.
Betreuung vor Ort
Ihre Betreuung erfolgt durch lokale Reiseleiter sowie Fahrer. Begleitet werden Sie ab Ihrer Ankunft am Flughafen bis zu Ihrer Abreise. Ihre Reiseleiter wechseln dabei je nach Region. Sie werden jedoch die gesamte Reise über begleitet.
Feste und Veranstaltungen
In Laos werden wie auch in anderen asiatischen Ländern viele Feste und Feiertage gefeiert. Man unterscheidet zwischen festgelegten staatlichen und buddhistischen Feiertagen, die sich nach dem Mondkalender richten. Die wichtigsten staatlichen Feiertage sind der 8. März (Internationaler Frauentag), 12.Oktober (Tag der Befreiung) und 2.Dezember (Nationaler Unabhängigkeitstag und Nationalfeiertag zur Gründung der Dem. Volksrepublik Laos). Boun Khao Phansa im Juli und Boun Ok Phansa im September/Oktober sind die wichtigsten buddhistischen Feiertage. Und es gibt eine weitere Besonderheit in Laos: Aufgrund verschiedener ethnischer Ursprünge feiern die Laoten viermal Neujahr in einem Jahr: das internationale Fest am 1.Januar, das chinesische Fest im Januar/Februar, das laotische Fest im April und das der Hmong im Dezember.
Website powered by
  • © 2018 Australia Pacific Travelservice GmbH • Bramfelder Straße 110a • 22305 Hamburg 
  • Home